Trainingszeiten: Die Krafthalle kann bis auf die ausgewiesenen Zeiten im Belegungsplan rund um die Uhr benutzt werden.     Home  -  Kontakt  -  Impressum

KSF Erzgebirge e.V.
   0177 - 6461101

KSF Erzgebirge e.V., Schwarzenberger Straße 6, 08309 Eibenstock / OT Sosa  

Sosa siegt!

17.03.2018

 

 

 

Am Samstag kam es bei der Hinrunde in der Erzgebirgsliga in Annaberg zu einem fulminanter Auftakt.

Insgesamt nahmen 9 Mannschaften am Wettkampfgeschehen teil. Zum ersten Mal wurden die Mannschaften auf vier Starter reduziert, wovon die drei Besten in die Wertung eingingen. Relativ schnell war klar, dass unsere Jungs ganz vorn mitmischen würden, denn sie hatten sich bereits seit Monaten intensiv auf diesen prestigeträchtigen Wettkampf vorbereitet. Zunächst stieg unser Routinier Uwe Haase mit 165 kg ein, drückte diese relativ leicht und steigerte dann auf 175kg. Dieses Gewicht wurde ebenfalls sauber gedrückt. Im letzten Versuch scheiterte Uwe leider an 180kg. Daniel Mildner legte in der zweiten Gruppe mit 170kg im ersten Versuch nach, steigerte dann aber etwas zu zuversichtlich auf 177,5kg, welche dann doch etwas zu schwer waren.

Auf einen dritten Versuch verzichtete Daniel, da er erst zwei Tage zuvor an einer deutschen Meisterschaft teilnahm.

Etwas unglücklich verlief der Wettkampf für unser „Küken“, der mit 150kg Kampfgewicht und einer Größe von 2,04m erst zum zweiten Mal an einem Mannschaftswettkampf teilnahm. Nachdem er 165kg erfolgreich empor stemmte, konnten auch 170kg von ihm bewältigt werden. 175kg waren nun das Ziel im letzten Versuch. Er ließ diese gewaltige Last zügig zur Brust, wartete das Startkommando ab und versuchte dann die Hantel schnell nach oben zu bewegen. Doch auf halber Strecke rutschte ihm die Hantel immer wieder fast aus den Händen, und durch dieses Ausbalancieren verlor Tobias wertvolle Kraft, die er gebraucht hätte, um das letzte Stück auch noch zu schaffen. Geschuldet war dies der Gewichtheberstange, die für den Wettkampf verwendet wurde. Auch andere Athleten hatten mit dieser Problematik zu kämpfen und monierten das beim Ausrichter KC Annaberg.

Als letzter Starter konnte André Neubert 162,5kg für Sosa in die Wertung bringen.

Von der Lauterer Fraktion schaffte Robert Kretschmar die Rekordlast von 200kg (siehe Bild). Damit war klar, dass es ein Kopf an Kopf Rennen mit dem Erzfeind aus Lauter geben würde. Überglücklich waren unsere Kämpfer, als das vorläufige Ergebnis bekannt wurde, denn sie landeten mit einem hauchdünnen Vorsprung von 2 Punkten (315,47) vor den Konkurrenten aus Lauter (313,57).

Eine starke Leistung und verdienter Sieg unserer Mannschaft. Doch gibt es am 7. April noch die Rückrunde der Erzgebirgsliga, und diese wird ausgerechnet in den Trainingsräumen der Lautrer Kraftsportler ausgetragen werden. Nun gilt es, die nächsten Wochen zu nutzen, um intensiv und härter als je zuvor zu trainieren, damit unsere Athleten erfolgreich aus der Schlacht von Lauter hervorgehen und unserer Heimat Sosa zu Ruhm und Ehre gereichen können.

Mit sportlichem Gruß
Der Vorstand

 

 

 

Zurück

 

 

Zu dieser Anfrage wurde keine Positionen gefunden!

 

 

 
CMS